Vital for your life

Unser Energiebrot 2.0 aus Nüssen und Samen (glutenfrei & vegan)

13 Kommentare

Energiebrot 2.0 Rezept veganes Brot mit Chiasamen glutenfrei Vital for your life vitalforyourlife

Dieses besondere Energiebrot 2.0 aus Nüssen und Samen besteht aus vielen wertvollen Zutaten wie Nüsse, Kerne und Samen. Es ist reich an Vitalstoffen, Ballaststoffen und beinhaltet jede Menge Superfoods wie Chia Samen, Leinsamen und Flohsamenschalen.

Zutaten für das Energiebrot 2.0 aus Nüssen und Samen:

300 g Sonnenblumenkerne

60 g Cashewnüsse

60 g Haselnüsse

60 g Walnüsse

300 g zarte glutenfreie Haferflocken

110 g geschlossener Gold Leinsamen

50 g geschrotete Leinsamen

40 g Flohsamenschalen

20 g Chia Samen

1 TL feinkörniges Meersalz

½ TL Kurkuma

½ TL Fenchel

½ TL Kümmel

700 ml Wasser

8 EL Bio Kokosöl

Zubereitung des Energiebrotes 2.0:

1. Sonnenblumenkerne, Cashewnüsse, Haselnüsse und Walnüsse im Mixer zermahlen und anschließend mit den übrigen Trockenzutaten in eine Schüssel geben und mit einem Löffel gut durchmengen.

2. Die flüssigen Zutaten (das Wasser & Kokosöl) vermischen.

3. Nun alle Zutaten mit einem Handrührer mit Knethaken ordentlich durchkneten.

4. Den fertigen Teig in eine mit Kokosöl eingefettete Kastenform geben und für mindestens 2 Stunden oder besser über Nacht ruhen lassen.

5. Dann das Brot im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober- & Unterhitze für ca. 20-25 Min. backen, anschließend aus der Form nehmen und weitere 45 Min. auf dem Kopf liegend ausbacken.

Fertig ist Dein selbst gemachtes Energiebrot 2.0 aus Nüssen und Samen!

 

Unser Fazit: Ein wirklich leckeres Brot mit vielen pflanzlichen Eiweißen, Fetten und Vitalstoffen.

Viele weitere Rezepte findest Du auch in unserem gratis eBook !!!  😉

 

 

Wenn Dir dieses Energiebrot 2.0 – Rezept gefällt, so teile es mit der großen weiten Welt!

Advertisements

Autor: vitalforyourlife

Wir sind Anja & Martin mit unseren Zwillingen Leander & Janosch. Auf unserem veganen Food-Blog bekommst Du jede Menge tolle Rezepte, Neuigkeiten und Informationen für Deine gesunde Ernährung! Wir möchten unser Wissen und unsere Erfahrung mit Dir teilen, deshalb sei auch Du mit dabei! Und nun lasst uns gemeinsam in eine neue Welt mit purer Lebensfreude starten! Was Du selbst für Dich tun kannst und was für dein Leben von entscheidender Bedeutung ist, möchten wir mit Dir herausfinden! Wohin mag die Reise gehen?

13 Kommentare zu “Unser Energiebrot 2.0 aus Nüssen und Samen (glutenfrei & vegan)

  1. Wie bewahrt man das Brot am besten auf. Es wirkt sehr feucht und ölig und in meiner Brot Dose wurde es irgendwie noch feuchter und roch nach 3 Tagen nicht mehr so doll.
    Vielen Dank für Tipps.

    Gruß Claudia

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Claudi,

      tatsächlich ist das Brot aufgrund der vielen pflanzlichen Fette nicht so lange haltbar. Am besten braucht man es, wenn möglich, innerhalb von 2 Tagen auf. Du könntest es ansonsten auch in einer luftdichten Dose im Kühlschrank aufbewahren (kühl und trocken). Du kannst es aber auch in Scheiben geschnitten einfrieren und bei Bedarf im Toaster wieder auftauen 😉

      Liebe Grüße, Anja und Martin

      Gefällt 1 Person

    • Ich bewahre das Brot in einem sauberen Trockentuch auf. Damit ist es gut 1 Woche haltbar und kann atmen.
      Früher habe ich es in einer Plastiktüte aufbewahrt, aber da werden die Fette & Öle ranzig und es schmeckt nach ein paar Tagen nicht mehr.

      Gefällt mir

    • Hallo laufvernarrt,

      Vielen Dank für Deinen Hinweis und Deine Aufmerksamkeit 🙂 Wo genau die ursprüngliche Idee/Quelle herkommt wussten wir bisher nicht. Wir hatten solch ein ähnliches Rezept mal auf YouTube gesehen und es für unseren „Geschmack“ in Bezug auf das Mengenverhältnis, die Zutaten und Konsistenz stark abgeändert. Viele Grüße, Anja und Martin

      Gefällt mir

  2. Hallo, das Rezept hört sich wirklich toll an.😃
    Ich würde es gerne backen, darf aber keine Nüsse essen. Kann man die zb. durch andere Kerne (zb. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne) ersetzen? Kann man den Kümmel auch weg lassen? Stell ich mir geschmacklich nicht so gut vor.😊 Zumindest nicht zum Frühstück.😉

    Danke schon mal im voraus😃

    Gefällt mir

    • Hallo liebe Manuela,
      Danke für Dein Lob 🙂 Du kannst natürlich auch andere Zutaten anstelle von Cashewkernen, Haselnüssen und Walnüssen verwenden. Ersetze dann die 180 g Nüsse (3 x 60 g), im selben Verhältnis, mit den Kernen deiner Wahl und den Kümmel kannst Du auch weg lassen. Probiere es einfach mal aus 😉

      LG Anja und Martin

      Gefällt mir

  3. In welcher Kastenform backt ihr das Brot? Welche Größe/welches Material? Ich habe es gestern gebacken und nach 25 Minuten habe ich das Brot nicht komplett aus der Form bekommen – so konnte ich zwar schon probieren 😉 aber es wäre doch schön, wenn es ganz bliebe.

    Gefällt mir

  4. Ein unglaublich leicht zuzubereitendes und sehr leckeres Brot. Vielen Dank für das Rezept.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s